Aktuelle Fördermöglichkeiten in den Bereichen biobasierte Verpackungen & Bioökonomie sowie verwandter Themengebiete

Aktuelle Fördermöglichkeiten in den Bereichen biobasierte Verpackungen & Bioökonomie sowie verwandter Themengebiete

Gibt es aus Ihrer Sicht weitere relevante Calls?
Gern nehmen wir diese in unsere Liste auf.

Wir unterstützen Sie auch gern bei der Suche nach geeigneten Projektpartnern oder stehen selbst als Partner für Ihr Vorhaben zur Verfügung - sprechen Sie uns an!

 

Bioökonomie International 2021 (BMBF & BMEL)

Richtlinie zur Förderung internationaler Verbundvorhaben im Rahmen der Nationalen Bioökonomiestrategie "Bioökonomie International 2021".

    • Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben in Verbünden aus deutschen und brasilianischen (Modul 1) bzw. deutschen und russischen Partnern (Modul 2), die im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt werden. Beide Ministerien werden sich über die zu fördernden Projekte abstimmen.
    • Das BMBF wird ausschließlich Projekte zum Themengebiet 1 „Industrielle Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen“ fördern.
    • Das BMEL wird im Rahmen dieser Initiative Projekte u.a. zum Themengebiet 2 „Medizinalpflanzen“ fördern.

 

Ideenwettbewerb „Neue Produkte für die Bioökonomie“ (BMBF)

Neuartige Ideen für biobasierte Produkte, Verfahren und Dienstleistungen

    • Gegenstand der Förderung ist die Sondierung von neuen Produktideen für eine biobasierte Wirtschaft sowie Machbarkeitsuntersuchungen zu deren technischer Umsetzbarkeit.
    • Die Bekanntmachung ist themenoffen und umfasst alle Bereiche der Bioökonomie im Sinne der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030".

 

KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz (BMBF)

Gefördert werden F&E-Vorhaben u.a. in den Bereichen 

    • Steigerung der Ressourceneffizienz vor allem in rohstoffintensiven Verfahrenstechniken
    • Verbesserung der Rohstoffproduktivität durch Optimierung von Wertschöpfungsketten inkl. Bewertungs- und Steuerungsinstrumente
    • innovative Recycling- und Verwertungsverfahren
    • ressourceneffizientes Produktdesign

 

KMU-innovativ: Materialforschung (BMBF)

Fokus auf Materialentwicklung, u.a. im Bereich "Nachhaltiger Umgang mit Rohstoffen und Materialien"

 

Ideenwettbewerb Biologisierung der Technik (BMBF)

Im Rahmen der Ausschreibung werden F&E-Arbeiten mit der Zielsetzung gefördert, die Anwendungs- und Verwertungschancen von biologisch inspirierten Materialien, Werkzeugen, Methoden oder Vorgehensweisen im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstoffforschung oder der Produktionsforschung (hier: Produktentstehung und Produktionsprozesse) zu erhöhen.

 

Bio-Based Industries / Demonstrate superior bio-based packaging solutions with minimal environmental damage (Horizon2020)

EU-Förderung für biobasierte Projekte, ein Förderschwerpunkt liegt auf Verpackungen

 

KMU-innovativ: Bioökonomie (BMBF)

Gegenstand der Förderung sind innovative Vorhaben der industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung, die im umfassenden Sinne dem Bereich der Bioökonomie zuzuordnen sind, z.B.

    • neue Bioraffineriekonzepte für Biotreibstoffe und hochveredelte Feinchemikalien
    • biobasierte Methoden für den Umweltschutz und biologische Recyclingverfahren
    • Erzeugung und Bereitstellung biogener Rohstoffe

 

Bioökonomie International (Bioeconomy International) 2020

„Förderung internationaler FuE Verbundvorhaben im Rahmen der Nationalen Bioökonomiestrategie

 

Bio- & Gentechnologie in Bayern (StMWi)

Gefördert werden industriegeführte F&E-Vorhaben der modernen Biotechnologie mit hohem Innovationsgehalt. Es sollen im Rahmen dieses Förderaufrufs Projekte der industriellen (weißen) Biotechnologie, Kreislaufwirtschaft („Circular Economy“) und der BioÖkonomie unterstützt werden.

 

Anwendungsorientierte Forschungen zu biobasierten Klebstoffen (BMEL / FNR)

Förderung von F&E zu Klebstoffen auf Basis biogener Rohstoffe für traditionelle und neue Anwendungsbereiche sowie funktionelle Klebstoffe

Ihr Ansprechpartner

Marco Geiger, M.Sc. - Innovationsforum BIOVERPACKT

Marco Geiger, M.Sc.
Projektleiter
Am Mittleren Moos 48
86167 Augsburg

+49 821 455798 – 21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!